Eine Frau sitzt auf dem Boden und ist dabei einen Salat zu essen. Vor ihr liegen eine Flasche Wasser, Springseil, ein Holzbrett mit Karotte, Brokkoli und Cherrytomaten

Neujahrsvorsätze – einfach gemacht, selten eingehalten

„Nächstes Jahr wird alles anders“, wer hat das nicht kurz vor Neujahr mindestens einmal in seinem Leben gesagt? Zu gern wird der Jahresbeginn genutzt, um einen Neustart zu wagen. Ambitioniert fassen die Menschen unterschiedliche Vorsätze und sind schnell enttäuscht, wenn sie schon im Januar – zumindest teilweise – nicht eingehalten wurden. Häufiger Grund dafür ist, dass wir unsere Vorsätze meist mit utopischen Erwartungen verknüpfen.

Neugeborenes Baby schläft mit dem Kopfhörer aus Stoff auf dem Kopf

Metall, Gospel oder Pop – wieso oder?

Musik beeinflusst unser Gehirn von klein auf. Forscher*innen vermuten, dass Föten durch die starke körperliche Reaktion ihrer Mütter bereits im Mutterleib auf Musikwahrnehmung geprägt werden. Bereits ab der 28. Woche, also zu Beginn des dritten Trimesters der Schwangerschaft, verändert sich die Herzfrequenz, wenn der Fötus ein bekanntes Lied hört. Ab der 35. Woche verändert sich sogar das Bewegungsmuster. Wird da bereits eine Vorliebe für Musikrichtungen angelegt?

Eine Gruppe von Menschen umarmen sich im Park

Wer da Gutes sucht, dem widerfährt Gutes

Diese alte Spruchweisheit findet sich in vielen Kulturen. Studien belegen, dass da mehr dran ist als nur ein frommer Wunsch. Sozialwissenschaftler*innen der Universität Toronto haben beispielsweise untersucht, wie Menschen ihr Wohlbefinden steigern und die während der Corona-Maßnahmen immer häufiger auftretenden Gefühle von Angst und Depression verringern können.

Mehrere verschiedene Küchenstücke.

Mit Chiropraktik aus der Zuckerfalle

Zucker macht nicht mobil – weder bei Arbeit, Sport noch Spiel Unser Gehirn ist ein wahrer Energiefresser. Zucker hat viel Energie. Viel Zucker hilft also viel? Seit Jahrzehnten verkauft uns die Lebensmittelwerbung diese einfache Logik. Wissenschaftlich erwiesen ist eher eine bedenkliche Wechselwirkung zwischen dem beständig wachsenden Zuckerkonsum und der Zunahme etlicher Erkrankungen – von Diabetes…