Frühlingsgefühle genießen mit Chiropraktik und Bioresonanz

Energiegeladen durch Frühling und Sommer

In Deutschland beginnt für viele die schönste Zeit des Jahres – Frühling. Für Allergiker nicht unbedingt ein Moment, um zu jubeln. In unserer Praxis verfolgen wir daher einen medikamentenfreien Ansatz, der die Selbstheilungskräfte des Körpers aktivieren und damit die Allergie in ihre Schranken weisen soll. Neben chiropraktischen Justierungen haben wir in diesem Zusammenhang mit der sogenannten Bioresonanztherapie gute Erfahrungen gemacht. Was es mit dieser Behandlung auf sich hat und wie sie unterstützend bei Allergieproblematiken eingesetzt werden kann, das erläutern wir hier.

Bioresonanz: eine energetische Sicht auf die Dinge

Nach dem Grundsatz der Bioresonanz wird jedes Lebewesen, so auch der Mensch, von einem sehr schwachen, dennoch messbaren elektromagnetischen Feld durchzogen und umgeben. Des Weiteren geht sie davon aus, dass ein gesunder Körper harmonische Schwingungen aufweist, während Krankheiten disharmonische Schwingungen aussenden. Auslöser hierfür können unter anderem Infektionen, Verletzungen oder Toxinbelastungen sein.

Grundlagenforschungen im Bereich der Bioresonanztherapie lassen darauf schließen, dass elektromagnetische Schwingungen im Körper den biochemischen Vorgängen übergeordnet sind und diese somit steuern. Infolgedessen würden disharmonische Schwingungen zu Fehlinformationen führen und damit diverse Prozesse im gesamten Körper nachhaltig beeinträchtigen sowie Krankheiten auslösen. Dieser Vorgang wird als „gestörte feinstoffliche Informationsübertragung“ beschrieben. Mit Hilfe der Bioresonanztherapie können die elektromagnetischen Schwingungen der Patienten erfasst und ggf. vorhandene Störungen erkannt sowie anschließend behandelt werden.

Den Symptomen einen Spiegel vorhalten

Grundidee des Ansatzes ist es, über Elektroden oder z.B. eine spezielle Kopfhörer-Apparatur, den sogenannten Physioscan, die Schwingungsmuster eines Patienten abzuleiten, sie im Bioresonanzgerät zu spiegeln und anschließend zurück in den Körper zu leiten. Um es vereinfacht auszudrücken: Bioresonanz ist im Prinzip eine „Löschtherapie“, bei der durch die Überlagerung der gespiegelten Schwingungen Disharmonien aufgelöst werden sollen. Ziel der Behandlung ist die Aktivierung körpereigener Regulations- und Reaktionskräfte, die die Neubildung gesunder Schwingungsmuster bewirken sollen. Genau dieses Prinzip kommt auch bei der Behandlung von allergischen Reaktionen zum Einsatz: Die Allergie spezifischen disharmonischen Muster werden in harmonische umgewandelt, sodass der Körper auf Basis dieser gesunden Schwingungen beginnen kann, die Überreaktion des Immunsystems zu regulieren.

Mit unserem „Sommer-Aktiv-Programm“ bieten wie die Möglichkeit, tabletten- und spritzenfrei gegen Ihre Allergien (oder auch andere Beschwerden wie z.B. Bluthochdruck oder Erkältungen) vorzugehen. Nutzen Sie dazu unsere sommerlich vergünstigten Konditionen und erleben Sie mit unserem Physioscan eine besondere Art der Bioresonanztherapie.

Für weitere Informationen zu unserem „Sommer-Aktiv-Programm“ sprechen Sie uns gerne direkt an.